Spielberichte Spvgg I 2014/2015

Kreisklasse  

Spvgg I – TSV Soden I   1 : 2

SAMSUNG CAMERA PICTURES SAMSUNG CAMERA PICTURES

Ein insgesamt schlechtes Gekicke von beiden Mannschaften.

Emotionen und kämpferische Elemente beherrschten das komplette Spiel.

Die läuferische Bereitschaft, schnelle Ballstaffetten und Strafraumszenen ließen bei unserer Mannschaft zu wünschen übrig.

Für die Zuschauer eine enttäuschende Vorstellung.

In den kommenden Spielen können wir das alles wieder besser machen.

Torschütze: Tobias Hesbacher (FE)

Mannschaftskader:

Fäth E. (TW), Augustin Ch. (ET), Hesbacher T., Frieß M., Frieß R., Sondel P., Krausmann T., Jatsch A., Jatsch Ch., Dellis A., Klug N., Pfeiffer J., Pfeiffer S., Niebauer P., Ohler L.

(Andrea Niebauer)

Spvgg I – SV Stockstadt I   2:1

Blitzstart schon in den ersten Minuten mit einem schönen Tor von Andre.

Danach verflachte das Spiel.

Gleich nach der Pause vergaben wir eine Riesenchance.

Stockstadt hielt zwar kämpferisch dagegen, konnte aber spielerisch nicht überzeugen.

Nach einer Flanke erzielte Rene per Kopf das 2:0.

Wir waren am Drücker, konnten aber das 3. Tor nicht machen.

Nach dem Anschlusstreffer wurden die Schlussminuten nochmals spannend, doch konnten wir mit vereinten Kräften einen verdienten Sieg erringen.

Torschützen: Andre Dellis, Rene Frieß

Mannschaftskader: E. Fäth (TW), M. Frieß, R. Frieß, T. Hesbacher, P. Sondel, N. Klug, A. Jatsch, Chr. Jatsch, A. Dellis, L. Ohler, P. Zerkler, Ch. Augustin, Ch. Frey, J. Hohm

(Andrea Niebauer)

 

FC Unterafferbach I – Spvgg I  0:0

Es war ein schnelles und gutes Kreisklassenspiel.

Am Ende ein gerechtes Unentschieden. Beide Mannschaften hatten ihre Chancen.

Unterafferbach in der ersten Halbzeit und wir in der zweiten Hälfte.

Mit etwas Glück hätten wir 3 Punkte mitnehmen können. Kampfgeist und Laufbereitschaft waren vorhanden, das lässt auf mehr in den nächsten Spielen hoffen.

Mannschaftsaufstellung: Chr. Augustin (TW), M. Frieß, R. Frieß, T. Hesbacher, P. Sondel, N. Klug, A. Jatsch, Chr. Jatsch, T. Krausmann, A. Dellis, J. Pfeiffer, S. Pfeiffer, L. Ohler, P. Zerkler, E. Fäth (ET)

(Andrea Niebauer)

 

Spvgg I – Hösbach BHF II  2:1

In den ersten 20 Min. hatten wir das Spiel voll im Griff und drängten auf die Führung.

In der Folgezeit wurde Bahnhof stärker und konnte mit dem ersten Angriff mit 1:0 in Führung gehen.

Kurz vor der Halbzeit konnte Jens nach der Vorlage von Christian zum Ausgleich einschieben.

Nach der Pause konnten wir durch einen schönen Schuss von Peter mit 2:1 in Führung gehen.

Die letzte viertel Stunde wurde Bahnhof nochmals stärker, allerdings konnten wir mit Mühe den Sieg über die Zeit retten. Tobias Krausmann gelb-rot (93.)

Torschützen: Jens Pfeiffer, Peter Sondel

Mannschaftsaufstellung: Fäth Eric (TW), Sondel Peter, Kullmann Manuel, Hesbacher Tobias, Pfeiffer Sascha, Pfeiffer Jens, Krausmann Tobias, Jatsch Andre, Ohler Lukas, Frieß Rene, Jatsch Christian, Dellis Andre, Klug Nico, Klug Steven, Frey Christopher, Zerkler Patrick, Augustin Christopher (ET)

 

TSV Pflaumheim II – Spvgg I   0 : 1

Auf dem Kunstrasen entwickelte sich kein rasantes Spiel für die Zuschauer.

Es gab zwar Chancen auf beiden Seiten, aber die Angriffe wurden zu hektisch vorgetragen und oft zu überhastet abgeschlossen.

In der zweiten Halbzeit erzielte Rene mit einem strammen Schuss die 0:1 Führung.

Unser Spiel wurde selbst durch diese Führung nicht ruhiger und kontrollierter.

Wir ließen uns immer wieder auf unnötige Zweikämpfe mit dem Gegner ein und konnten auch in der Schlussphase spielerisch nicht überzeugen.

Am Ende ein hart umkämpfter Sieg mit 3 wichtigen Punkten.

Für uns beginnt nun die Winterpause und es heißt frische Kraft und Motivation für die Rückrunde im März zu tanken.

Die Mannschaft samt Trainer und Betreuern wünschen allen eine erholsame Advents- und Weihnachtszeit und ein zahlreiches Wiedersehen im Neuen Jahr.

Torschütze: Rene Frieß 

Mannschaftsaufstellung:  Augustin Ch. (TW), Hesbacher T., Sondel P., Pfeiffer J., Pfeiffer S., Frieß R., Ohler L., Klug N., Jatsch A., Jatsch Ch., Niebauer P., Dellis A., Kullmann M., Neumann F., Heinrich Th.

(Andrea Niebauer)

 

Spvgg I – SV Waldaschaff I   2 : 2

„Danke für den einen Punkt“, sagte der Betreuer der Waldaschaffer, als er das Spvgg Sportgelände verließ.

Es fing doch so gut an für unsere Mannschaft.

Die erste Halbzeit war genau nach dem Geschmack der Zuschauer.

Schnelles Kurzpassspiel, wenig Fehlpässe und zwei Chancen gleich zur 2:0 Führung genutzt.

Da war richtig Feuer drinnen, Bewegung und Laufbereitschaft, so dass die Gäste nicht wussten wie Ihnen geschieht.

Nach der Halbzeit kam der Gegner etwas stärker auf und wir gingen nicht mehr so konzentriert in die Zweikämpfe.

Durch einen Abwehrfehler gelang Waldaschaff der Anschlusstreffer.

Im weiteren Verlauf der Partie hatten wir vorne Riesenchancen, den Sack zu zumachen, hatten diese aber liegen lassen.

Hatten aber auch gleichzeitig hinten Geschenke verteilt und somit dem Gegner den Ausgleich ermöglicht.

Ein bitteres Ende, denn wir mussten uns mit einem Punkt begnügen und hatten zwei verloren.

Das war ganz schön hart für die vielen Zuschauer, die unsere Jungs doch so gerne als Sieger gesehen hätten.

Nächste Woche ist das letzte Spiel in diesem Jahr, da gibt es nochmals 3 Punkte, die uns gehören, das ist doch klar!!!

Torschützen: Rene Frieß, Tobias Hesbacher (FE)

Mannschaftsaufstellung:  Augustin Ch. (TW), Hesbacher T., Sondel P., Pfeiffer J., Pfeiffer S., Frieß R., Ohler L., Krausmann T., Klug N., Jatsch A., Jatsch Ch., Niebauer P., Dellis A., Link Ch., Kullmann M., Niebauer D. (ET)

(Andrea Niebauer)

 

Spvgg I – Alem. Haibach II   2 : 3

Was ist bloß los mit unsrer Mannschaft?

Fragen über Fragen, warum wir nicht mehr gewinnen können.

Es sind noch zwei Spiele zu spielen in diesem Jahr, d.h. es gibt noch 6 Punkte zu ergattern.

Um noch etwas reißen zu können, müssen alle bis zum Umfallen kämpfen und zusätzlich auch noch versuchen einen guten Fußball zu spielen und was ganz wichtig ist – Tore schießen.

Ohne die nötigen Erfolgserlebnisse, wird die Laune bestimmt nicht besser werden.

Es sollte also das Ziel von jedem Spieler sein, das zu ändern.

Torschützen: Andre Jatsch, Tobias Hesbacher (HE)

Mannschaftsaufstellung:  Augustin Ch. (TW), Hesbacher T., Sondel P., Pfeiffer J., Frieß R., Ohler L., Krausmann T., Klug N., Jatsch A., Jatsch Ch., Niebauer P., Dellis A., Link Ch., Kullmann M., Fäth E. (ET)

(Andrea Niebauer)

 

FSV Obernau I – Spvgg I   2 : 0

Die ersten 20 Minuten war es ein Verschieben und taktieren auf beiden Seiten.

Wir hätten zwar einige Male die Möglichkeit gehabt die Abwehrkette der Obernauer zu durchbrechen, aber es fehlte uns einfach die Ruhe und Abgeklärtheit, einen tödlichen und vor allem, einen genauen Pass in die Tiefe zu spielen.

Es wurden noch zu viele unnötige Abspielfehler in der Vorwärtsbewegung gemacht, die dem Gegner Möglichkeiten für schnelle Konter öffneten.

Unser Offensivspiel war zu statisch und einfach zu durchschauen.

Obernau hatte vor der Pause einen Lattenschuss, der wieder ins Feld zurücksprang.

Gleich nach dem Pausenpfiff hatten wir eine Riesenmöglichkeit in Führung zu gehen, aber ohne Erfolg.

Da war es wieder – unser Mango, das uns schon so viele Punkte gekostet hat.

Wir sind einfach nicht in der Lage, unsere Chancen eiskalt auszunutzen oder aus keiner Chance ein Tor zu erzielen, um so den Gegner unter Druck zu setzen.

So lange wir dieses Problem nicht in den Griff bekommen, werden wir immer wieder als Verlierer vom Platz gehen.

Unsere Mannschaft hatte zwar bis zur letzten Minute alles versucht, aber das ist nur ein schwacher Trost in der momentanen Situation.

Mannschaftsaufstellung:

Augustin Ch. (TW), Hesbacher T., Sondel P., Pfeiffer J., Pfeiffer S., Frieß R., Frieß M., Ohler L., Krausmann T., Klug N., Jatsch A., Jatsch Ch., Ruhland F., Niebauer P., Fäth E. (ET)

(Andrea Niebauer)

 

SV Vatan Spor I – Spvgg I   6 : 2

Unglaublich, aber wahr.

In der 1. Halbzeit konnte man meinen, dass wir der Tabellenführer wären.

Schon in den ersten 5 Minuten hatten wir 2 hundertprozentige Chancen, aber, da nutzt alles jammern nichts, wir konnten sie nicht verwerten.

Drei Minuten später, ein Abwehrpatzer in unseren Reihen und Vatan Spor nutzte diesen eiskalt zum 1:0.

Fast im Gegenzug erspielten wir uns wieder mit einem schnellen Ball in die Gasse eine weitere hundertprozentige Torchance.

Alle wollten schon applaudieren, aber der Ball fand nicht den Weg ins Tor, die mitgereisten Zuschauer trauten ihren Augen nicht.

Das konnte doch nicht wahr sein.

Trotzdem ließen wir uns nicht beirren und spielten weiter mutig nach vorne.

Vatan Spor war von unserer Spielweise überrascht und kam nicht richtig ins Spiel.

Ein Foul von Peter bescherte Vatan Spor einen Elfmeter zum 2:0.

Wieder ein Nadelstich für unsere Mannschaft.

Kurz darauf parierte Christopher glänzend und verhinderte das dritte Tor.

In der 37. Min. endlich der 2:1 Anschlusstreffer durch Lukas.

Super dachten nun die Zuschauer, das packen wir noch.

Der Anpfiff zur zweiten Halbzeit war noch nicht ganz verklungen und schon klingelte es wieder in unserem Kasten, 3:1, unglaublich aber wahr.

Alles, was in der Halbzeit besprochen wurde, war nun schon wieder über den Haufen geworfen worden.

An diesem Schock hatten wir die komplette zweite Halbzeit zu knabbern und mussten folgerichtig noch 3 Treffer hinnehmen, ehe wiederum Lukas mit dem Schlusspfiff das 6:2 erzielen konnte.

Wenn man im richtigen Moment die Tore macht, steht man an der Tabellenspitze.

Freuen wir uns auf die kommenden Spiele.

Torschütze: Lukas Ohler 

Mannschaftsaufstellung:

Augustin Ch. (TW), Ohler L., Link Ch., Jatsch A., Jatsch Ch., Krausmann T., Sondel P., Klug N., Ruhland F., Hesbacher T., Pfeiffer J., Pfeiffer S., Frieß R., Bichlmayer J., Kullmann M.

(Andrea Niebauer)

 

Spvgg I – SV Straßbessenbach I   0 : 1

Der Beginn war ganz viel versprechend, mit schnellen Bällen in die Spitze, allerdings zu harmlos im gegnerischen Strafraum.

Nach zwanzig Minuten schalteten wir einen Gang zurück und es entwickelte sich ein uninteressantes Gekicke.

Der Gegner ließ uns wenig Raum und wir verstanden es nicht dem entgegenzuwirken.

Zu umständlich und mit vielen Leerläufen versuchten wir das Mittelfeld zu überbrücken.

Doppelpässe, Ball annehmen und prallen lassen oder mal aus aussichtsreicher Position aufs Tor schießen konnten wir unseren Fans nicht bieten.

Tödliche Pässe, gut heraus gespielte Torchancen waren nicht vorhanden.

Doch was die Zuschauer am meisten vermissen, ist die Leidenschaft und das Herzblut mit dem das Fußballspielen am Sonntagnachmittag richtig Spaß macht, auf dem Rasen und auch außerhalb.

Dieser Funken springt im Moment nicht vom Spielfeld auf die Fans über.

Es kann ja nur besser werden.

Leider gehen wir jedes Mal, wenn wir ganz oben dran wären, wieder einen Schritt zurück, warum auch immer.

Vor was Angst haben, vor unserer eigenen Courage??

Freuen wir uns auf die nächsten Spiele.

Mannschaftsaufstellung:

Augustin Ch. (TW), Ohler L., Link Ch., Jatsch A., Jatsch Ch., Hein D., Krausmann T., Sondel P., Klug N., Ruhland F., Hesbacher T., Pfeiffer J., Pfeiffer S., Frieß R., Niebauer P., Fäth E. (ET)

(Andrea Niebauer)

 

SV Sulzbach I – Spvgg I   1 : 2

Wir spielten in der ersten Hälfte keinen schlechten Fussball, konnten aber unsere Offensivkräfte nicht richtig einsetzen.

Unsere Versuche scheiterten meist 20 Meter vor dem Sulzbacher Tor.

Mitte der ersten Hälfte konnte Sulzbach eine Torchance verbuchen.

Nach der Halbzeit spielten wir etwas zielstrebiger nach vorne und konnten verdient durch Lukas mit 0:1 in Führung gehen.

Durch Andre konnten wir mit einem sehenswerten Freistosstreffer auf 0:2 erhöhen.

Wir hatten nach dieser Führung noch einige Konterchancen und vergaben zahlreiche gute Tormöglichkeiten.

10 Minuten vor Schluss bekamen wir nach einem Eckball den 1:2 Anschlusstreffer und mussten die letzten Minuten noch um den Sieg fürchten.

Torschützen: Lukas Ohler, Andre Jatsch

Mannschaftsaufstellung:

Augustin Ch. (TW), Ohler L., Link Ch., Jatsch A., Jatsch Ch., Frieß R., Krausmann T., Zerkler P., Sondel P., Klug N., Ruhland F., Hesbacher T., Pfeiffer S., Pfeiffer J., Kluge M., Niebauer D. (ET)

(Christian Panzer)

 

Spvgg I – FC Gailbach I   3 : 0

Wir begannen sehr druckvoll und hatten auch zahlreiche Tormöglichkeiten, die wir leichtfertig vergaben.

Gailbach konnte nur durch unsere Fehler im Aufbauspiel gefährlich werden.

Fast mit dem Halbzeitpfiff konnte Lukas zum 1:0 abstauben, nachdem ein 35m Freistoß von Andre von der Latte abprallte und Lukas goldrichtig stand.

Auch die zweite Halbzeit bestimmten wir die Partie und konnten durch Christian auf 2:0 erhöhen.

Kurze Zeit später gelang uns durch ein Eigentor die 3:0 Führung, was auch gleichzeitig der Endstand war.

Im Gegensatz zu letzter Woche konnten wir an diesem Nachmittag überzeugen und einen verdienten Sieg einfahren.

Torschützen: Lukas Ohler, Christian Link, Eigentor

Mannschaftsaufstellung:

Augustin Ch. (TW), Ohler L., Link Ch., Jatsch A., Jatsch Ch., Frieß R., Krausmann T., Zerkler P., Sondel P., Klug N., Ruhland F., Dellis A., Niebauer P., Hesbacher T., Pfeiffer S., Pfeiffer J.

(Christian Panzer)

 

VFR Goldbach I – Spvgg I  1 : 1

Es wurde genau das Gurkenspiel, dass man erwartet, aber nicht erhofft hatte.

Nachdem wir eine Woche vorher den Spitzenreiter gestürzt hatten, war es eine Kopfsache sich auf den Tabellenletzten einzustellen.

Goldbach erzielte in der ersten Viertelstunde die Führung, was uns ganz aus der Fassung brachte.

Es lief nichts zusammen.

Fehlpässe, Pässe ins Leere, unnötige Ballverluste beim Zweikampf Mann gegen Mann und dann noch eine katastrophale Verwertung der Torchancen, die wir hatten.

Kurz vor der Halbzeit wurde Christian L. im Strafraum zu Fall gebracht und Tobias konnte den Strafstoß sicher verwandeln.

Nach der Pause warteten die mitgereisten Fans umsonst auf eine Trotzreaktion unserer Jungs.

Die Bemühungen und die Leidenschaft das Spiel zu kontrollieren waren einfach zu gering, um wirklich was zu reißen.

Goldbach war während des gesamten Spieles wacher und aggressiver und hatte einige Möglichkeiten, die Christopher hervorragend parieren konnte.

Wenn man ein positives Fazit ziehen möchte, dann, dass wir wenigstens einen Punkt mitnehmen konnten, was uns in Haibach und Soden nicht gelungen war.

Vielleicht haben wir in dieser Hinsicht einen Schritt nach vorne gemacht.

In der Tabelle könnten wir aber viel weiter vorne stehen, vielleicht ist das ein Anreiz, um im Training noch mehr zu tun als bisher!

Freuen wir uns auf die nächsten Spiele.

Torschütze: Tobias Hesbacher (FE)

Mannschaftsaufstellung:

Augustin Ch. (TW), Ohler L., Link Ch., Jatsch A., Jatsch Ch., Frieß R., Frieß M., Krausmann T., Zerkler P., Sondel P., Klug N., Niebauer P., Hesbacher T., Pfeiffer S.

(Andrea Niebauer)

 

Spvgg I – FC Mömlingen I  4 : 1

Der Tabellenführer begann furios und ging schon nach wenigen Minuten mit 0:1 in Führung.

Mit schnellen Bällen über außen setzte uns der Gast immer wieder unter Druck.

Viel zu zögerlich agierten wir in der Offensive und hatten deshalb wenige Chancen.

Einen gut gespielten Angriff konnte Christian L. zum 1:1 Ausgleich verwerten.

Nach der Pause kamen wir mit mehr Selbstbewusstsein aus der Kabine und hielten dagegen.

Plötzlich war mehr Laufbereitschaft vorhanden und die Pässe wurden genauer gespielt.

Andre gelang die viel umjubelte 2:1 Führung, nachdem der Ball vom Pfosten zurückprallte und er clever einschieben konnte.

Ein langer Pass auf Christian L., der versuchte den Ball über den Torwart hinweg ins Tor zu schießen.

Der konnte diesen nur noch mit der Hand abwehren, was allerdings außerhalb des Strafraumes passierte und er dadurch eine sichere Torchance verhinderte.

Da gab es nur eines, rote Karte und Freistoß für uns, 18m vor dem Tor.

Andre wurde eingewechselt, legte sich den Ball zurecht und knallte das Ding ins obere rechte Eck zum 3:1.

Keine Chance für den Ersatzkeeper von Mömlingen.

Der Druck fiel nun von den Spielern ab und wir ließen den Ball in den eigenen Reihen laufen.

Der Gast blieb zwar immer wieder durch ihre schnellen Spitzen gefährlich, aber so richtige Spielzüge konnte man nicht erkennen.

Wir spielten nun mutiger nach vorne und Lukas stellte mit einem satten Schuss aus 20m den 4:1 Endstand her.

Ein Lob an die Mannschaft, die sich in der zweiten Hälfte erheblich steigern konnte und deshalb einen verdienten und vor allem sehr wichtigen Sieg erzielen konnte.

Freuen wir uns auf die kommenden Spiele.

Torschützen: Andre Jatsch (2), Christian Link, Lukas Ohler

Mannschaftsaufstellung:

Augustin Ch. (TW), Ohler L., Link Ch., Jatsch A., Jatsch Ch., Frieß R., Krausmann T., Zerkler P., Hein D., Sondel P., Klug N., Niebauer P., Ruhland F., Hesbacher T., Ruhland F.

(Andrea Niebauer)

 

TSV Soden I – Spvgg I   1 : 0

Wie im Bericht gegen Obernau können wir hier feststellen, ein schwaches Kreisklassespiel von beiden Mannschaften.

Die erste Halbzeit war es ein Hauruck-Gekicke.

Vernünftig gespielte Angriffe waren Mangelware.

Wir hätten zwar in Führung gehen können, vergaben aber die Chancen zu hastig und unkonzentriert.

Soden war nicht besser, aber sie waren clever genug mit dem Halbzeitpfiff ein Tor zu schießen.

Die zweite Halbzeit versuchten wir mehr Druck aufzubauen, aber Soden war immer mit einem Bein dazwischen.

Über die Flügel waren wir immer gefährlich, allerdings haben wir das viel zu wenig probiert.

Soden ließ uns nicht viel Raum und man kann nicht direkt sagen, dass wir nicht wollten, aber es fehlte der letzte Biß, zumindest hatte man von außen so den Eindruck.

Wenn wir dann mal Platz hatten kam ein Fehlpass, oder der besser stehende Mitspieler wurde übersehen.

Chancen waren auf beiden Seiten vorhanden, allerdings wurden diese von beiden Mannschaften kläglich vergeben.

Nun heißt es in den nächsten Spielen diese Fehler abzustellen (Fehlpassquote), um wieder zu punkten, damit wir den Anschluss an die Spitze nicht verlieren.

Das können wir am kommenden Wochenende gegen den Tabellenführer praktizieren.

Mannschaftsaufstellung:

Augustin Ch. (TW), Ohler L., Link Ch., Jatsch A., Frieß M., Frieß R., Krausmann T., Zerkler P., Hein D., Sondel P., Klug N., Niebauer P., Ruhland F., Hesbacher T.

(Andrea Niebauer)

 

Spvgg I – Obernau I   1 : 0

Ein schwaches Kreisklassespiel von beiden Mannschaften, in dem wir in der 8. Min. einen vernünftigen Angriff zum Tor des Tages nutzen konnten.

Wir ließen uns immer wieder durch unnötige Ballverluste in die eigene Hälfte drängen und hatten Glück, dass Obernau ebenfalls kein Zielwasser getrunken hatte.

Viel zu hektisch agierten wir von der Defensive heraus.

Ball halten und einen genauen Pass zum Mitspieler sahen die Zuschauer nur selten.

Oft waren wir viel zu weit von den Gegenspielern weg und mussten deshalb um so mehr laufen.

Auch die zweite Halbzeit ließ die spielerischen Akzente vermissen.

Zwei, drei Konterchancen konnten wir nicht verwerten.

Mit Einsatzwillen hielten wir dagegen und konnten das glückliche 1:0 über die Zeit retten.

Solche Spiele muss man erst mal gewinnen, wenn man vorne mit dabei bleiben will.

Jetzt haben wir ein Wochenende zum Durchatmen und neue Kräfte sammeln, für weitere Siege.

Freuen wir uns darauf!

Torschütze: Daniel Hein

Mannschaftsaufstellung:

Fäth E. (TW), Ohler L., Link Ch., Jatsch A., Jatsch Ch., Frieß M., Pfeiffer J., Pfeiffer S., Krausmann T., Zerkler P., Hein D., Sondel P., Schlett K., Klug N., Hesbacher T.

(Andrea Niebauer)

 

Stockstadt I – Spvgg I   1 : 4

Wenn nicht heut – wann dann,

wenn nicht wir – sagt uns wer und wann…….. ,

so lautete der Wahlspruch unserer Jungs an diesem Nachmittag gegen unseren Angstgegner Stockstadt.

Es fing sehr gut an, mit einem Kopfballtor von Patrick in der 6. Min.

Im weiteren Verlauf entwickelte sich ein offenes Spiel, in dem wir bis zur Halbzeit die besseren Chancen hatten.

Ernüchterung gleich nach dem Wiederbeginn der zweiten Halbzeit mit dem Ausgleichstreffer für Stockstadt.

Was ging nun in den Köpfen der mitgereisten Fans rum…… .

Doch es geschehen noch Zeichen und Wunder, denn wir ließen uns nicht beeindrucken, und spielten weiter munter mit.

Wenn man im richtigen Moment die Tore macht und dazu noch mehr schießt als der Gegner, geht man am Schluss als Sieger vom Platz.

Das konnten wir, vor den glücklichen Gesichtern der Trainer und Betreuer und vor allem der treuen Fans, unter Beweis stellen.

So macht Fußball Spaß, auch wenn es des öfteren mit harter Arbeit verbunden ist.

Dieses Erfolgserlebnis sollte uns neues Selbstbewusstsein schenken, denn wir haben den Anschluss an die Spitze nicht verloren.

Freuen wir uns auf die kommenden Spiele.

Kerbwochenende sind wir spielfrei.

Torschützen: Christian Link (2), Patrick Niebauer, Nicolas Klug

Mannschaftsaufstellung:

Fäth E. (TW), Ohler L., Link Ch., Jatsch A., Jatsch Ch., Frieß M., Niebauer P., Pfeiffer J., Krausmann T., Kullmann M., Zerkler P., Hein D., Sondel P., Reinhard St. (ET)

(Andrea Niebauer)

 

Spvgg I – Unterafferbach I  1 : 1

Ein insgesamt schwaches Kreisklassespiel, trotz dass wir den Tabellenführer zu Gast hatten.

Es begann mit einem Paukenschlag, der Führung für den Gegner in der 7. Min.

Die erste Halbzeit war ein langweiliges Gekicke von beiden Mannschaften.

Kurz vor dem Halbzeitpfiff hatten wir noch eine Chance.

Im Moment sind wir nicht fähig, unsere Chancen überlegt und effektiv auszuspielen und somit zum Erfolg zu kommen.

Die zweite Halbzeit war wie die momentane Wetterlage, mal helle Lichtblicke, dann wieder dunkle Wolken mit Regenschauern.

So zelebrieren wir im Moment unseren Fußball.

Es gibt einige gute Angriffe, so wie der Ausgleichstreffer, und dann spielen wir wieder einen Stiefel zusammen, dass man nicht zuschauen kann.

In der Phase, als der Gegner mit einer roten und zwei gelb-roten Karten dezimiert war, schafften wir es nicht mit einigen klugen, schnellen und genauen Pässen ein Tor zu erzielen.

Wir hatten zwei, drei gute Chancen, ohne nennenswerten Erfolg.

Um nicht in ein Loch zu fallen, benötigen wir mal wieder ein Erfolgserlebnis.

Besinnen wir uns auf unsere Stärken, den Spaß am Fußball, einer für alle, alle für einen und Siegeswillen bis zum Umfallen.

Am Samstag haben wir die Möglichkeit, all diese Tugenden in Stockstadt umzusetzen.

Freuen wir uns darauf!

Torschütze: Christian Link

Mannschaftsaufstellung:

Augustin Ch. (TW), Ohler L., Link Ch., Jatsch A., Frieß M., Frieß R., Niebauer P., Pfeiffer J., Pfeiffer S., Krausmann T., Hesbacher T., Nowouynck A., Kullmann M., Zerkler P., Fäth E. (ET)

 

(Andrea Niebauer)

Hösbach-Bhf. II – Spvgg I   3 : 1

Welche Lehren kann man aus solch einem Spiel ziehen?

Trotz der 3 Gegentore kann man der Defensive keinen Vorwurf machen.

Diese stand kompakt und hatte einiges zu laufen, da unser Mittelfed und die Offensive einen schlechten Tag erwischt hatten.

Die Laufbereitschaft bis zum Umfallen war nicht zu erkennen.

Anstatt sich anzubieten, um den Mitspieler in eine bessere Position zu bringen, hatte man sich lieber hinterm Gegner versteckt.

Ballannahme war teilweise katastrophal.

Wurde ein Ball erkämpft, landete der nächste Pass zu oft im nirgendwo oder beim Gegner.

Nach der Pause erhöhten wir den Druck und es gelang uns dann in 62. Min. sogar die 0 : 1 Führung durch Daniel.

Leider waren wir nicht clever genug, diese auszubauen.

Wir waren mehr mit den Entscheidungen des Schiedsrichter beschäftigt, als mit dem Geschehen auf dem Spielfeld.

Im nächsten Spiel treffen wir auf den aktuellen Spitzenreiter.

Freuen wir uns auf eine gute und faire Partie.

Torschütze: Daniel Hein

Mannschaftsaufstellung:

Augustin Ch. (TW), Hein D., Ohler L., Link Ch., Sondel P., Jatsch A., Jatsch Ch., Frieß R., Niebauer D., Niebauer P., Pfeiffer J., Krausmann T., Ruhland F., Herdt M., Hesbacher T.

(Andrea Niebauer)

 

Spvgg I – Pflaumheim II  3 : 1

Heute galt es die Tatsache auszuschalten, dass wir gegen eine zweite Mannschaft spielen würden.

Das war gar nicht so einfach, nachdem wir am Freitag ein sehr gutes Spiel gezeigt hatten.

Der Gegner nutzte unsere Unaufmerksamkeit aus und ging nach 10 Min. in Führung.

Wir mussten diesen Schlag erst mal verdauen.

In der 25. Min. spielten wir mal schnell über links, Peter legte quer und Andre hämmerte den Ball aus 20m in die Maschen.

Jetzt kombinierten wir konzentrierter nach vorne und setzten den Gegner ein ums andere Mal unter Druck.

In der 36. Min. eine Flanke von rechts, Lukas nimmt mit der Brust an und schiebt den Ball überlegt ins Tor, zum 2:1.

Es war ein wichtiges Tor, das uns etwas durchschnaufen ließ.

Nach der Pause passierte die ersten 20 Min. nichts.

Pflaumheim schob den Ball in den eigenen Reihen hin und her und wir schauten zu und versuchten die Räume eng zu machen.

Die letzten 20 Min. wachten wir so langsam auf und versuchten wieder mehr Druck zu erzeugen.

Es fehlte öfters an der Genauigkeit beim letzten Pass in die Spitze oder quer in den Strafraum, so dass es bis zur 85. Min. dauerte, bis wiederum Lukas zum 3:1 einschieben konnte.

Es hätte auch 4:1 ausgehen können, aber Andre vergab kurz vor Spielende einen Handelfmeter.

Jetzt gilt unsere Konzentration dem nächsten Spiel, wiederum gegen eine zweite Mannschaft!!

Torschützen: Lukas Ohler (2), Andre Jatsch

Mannschaftsaufstellung

Augustin Ch. (TW), Hein D., Ohler L., Link Ch., Sondel P., Jatsch A., Frieß R., Niebauer D., Niebauer P., Pfeiffer J., Pfeiffer S., Krausmann T., Ruhland F., Fäth E. (ET),

(Andrea Niebauer)

Waldaschaff I – Spvgg I  1 : 2

Unsere Mannschaft war in Waldaschaff nicht wiederzuerkennen.

Alles war vorhanden, Laufbereitschaft, Zweikampfstärke, Siegeswillen, jeder für jeden.

Schon innerhalb der ersten Viertelstunde nutzten wir eine Chance und konnten durch Lukas mit 0:1 in Führung gehen.

Waldaschaff brauchte kurze Zeit um den Rückstand zu verdauen.

Es entwickelte sich ein sehr gutes Kreisklassespiel, mit schnellen Bällen in die Spitze und vielen Zweikämpfen im Mittelfeld.

Wir hatten noch zwei Riesenchancen in der ersten Halbzeit, doch der Ball wollte nicht ins Tor.

In der zweiten Hälfte entwickelte sich ein offener Schlagabtausch, und Christopher musste einige Male sein ganzes Können aufbieten, um den Kasten sauber zu halten.

Wir machten uns das Leben schwer, indem wir viele Bälle abkochten, aber der nächste Pass zu überhastet beim Gegner landete.

Ein Kracher aus 25m von Andre landete unhaltbar zu 0:2 in den Maschen.

In der Nachspielzeit erzielte Waldaschaff noch den Anschlusstreffer, allerdings war es am Ende ein verdienter Sieg unserer Jungs.

Torschützen: Lukas Ohler, Andre Jatsch

Mannschaftsaufstellung

Augustin Ch. (TW), Hein D., Herdt M., Ohler L., Klug N., Link Ch., Sondel P., Jatsch A., Frieß R., Niebauer D., Niebauer P., Pfeiffer J., Hesbacher T., Krausmann T., Ruhland F., Frieß M. Fäth E. (ET), 

(Andrea Niebauer)

 

Alem. Haibach II – Spvgg I  1 : 0

Es gibt zwei Möglichkeiten.

Entweder man vergisst dieses Spiel ganz schnell, oder mal lernt aus den Fehlern, die man hier gemacht hatte.

Es gibt in der Zukunft genug Gelegenheiten, guten Fußball zu zeigen.

Freuen wir uns darauf!

Mannschaftsaufstellung:

Augustin Ch. (TW), Hein D., Herdt M., Zerkler P., Ruhland F., Ohler L., Klug N., Link Ch., Sondel P., Jatsch A., Frieß R., Niebauer D., Pfeiffer J., Pfeiffer S., Seitz D.

(Andrea Niebauer)